Boucardi (Zusatzkonzert)

boucardi-2 Am Sonntag der Jazztage war es so voll, dass nicht alle Musikfreunde mehr in den Notenschlüssel hereinkamen, so dass wir das Konzert mit Boucardi noch einmal am Mittwoch, den 23. Nov. 2016 wiederholen.

Man kann die Musik in den Genre Jazz einordnen, aber eigentlich ist es richtige Worldmusic. Der Begriff Worldmusic ist heutzutage stark strapaziert, aber bei Boucardi passt es.

Boucardi, das sind in erster Linie Pianist Michael Rödel. Er holt sich passend zu ihren Auftritten entsprechende Musiker, so war z. B. bei einem Auftritt in unserem bescheidenen Haus der Percussionist von Roberto Blanco dabei, bei einem weiteren Auftritt – passend zu einen Irish Pub – Don Conlan, ein in Dublin und Irland sehr bekannter Singer/Songwriter. Auf jeden passt eines, was Bocucardi auf ihrer Homepage schreibt: „Die Gruppe Boucardi wurde im Sommer 2012 gegründet. die Band ist im Jazz/Flamenco,  Latin und Bossa Nova zu Hause und es werden fast ausschließlich eigene Kompositionen dargeboten. Die einzelnen Musiker spielen schon seit Jahren als Studio- und Live Musiker und als virtuose Solisten in anderen Konstellationen im In- und Ausland.“

Dieses Jahr ist Boucardi als generationsübergreifendes Projekt angelegt ist, denn drei junge Leute (das sind Nadine Moser Gesang, Nils Raczek Percussion und Alexander Herweg Bass) der Musikschule Leverkusen wurden ins Boot geholt und für die Drei sind es die ersten größeren Auftritte vor Publikum.

Hier einige Fotos von einer öffentlichen Probe:

Hier noch ein Video für einer Probe: https://youtu.be/ZWega-XnYS4

Termininfos:

Boucardi (Zusatzkonzert)
Mittwoch, 23. November 2016, 20:00 Uhr
» Weitere Infos