Nubbelsongs – Amo Kreutz

Copyright: Rheinische Post

Er ist Kult in Leverkusen durch seine Auftritte bei den Irish Days und war auch schon ein paarmal im Notenschlüssel. Amo Kreutz alias Barney Stout, der nur mit Robin auf der Bühne steht. Letztes Jahr war er beim Pub-Quiz im Februar unter dem Thema „Kölsch“ dabei, weil zufällig der zweite Mittwoch auf Aschermittwoch fiel.

Und weil das, was er da machte, so gut ankam, soll der Aschermittwoch ein fester Termin werden für ein Konzert mit dem Duo Amo und Robin, und vielleicht kommt dann noch der ein oder andere Gast dazu wie letztes Jahr Patrick an der Trommel. Der Nubbel wird am Dienstag verbrannt, aber wir feiern einen Tag später die Beerdigung der Karnevalslieder. Aus des Höhner`s „Vorhang auf und Bühne frei“ wird bis zum 11. Nov. 2017 wieder das irische Volkslied „Follow me up to Carlow“. Wer ist dafür mehr prädestiniert als Amo, der jeden irischen und schottischen Song kennt und auch die Geschichte dahinter. Und jeder Jeck weiß, dass viele kölsche Lieder ihren Ursprung auf den britischen Inseln hat.

Also: Wegen der Tradition jetzt jedes Jahr am Aschermittwoch beerdigen wir mit Amo Kreutz (und Robin) die kölschen Karnevalslieder bis zum 11. November. Und das ist dieses Jahr am Mittwoch, den 1. März 2017 ab 20.30 Uhr.

Einen passenden Namen für diese „5. Jahreszeit – Endzeitfete“ haben wir noch nicht gefunden und nennen das Ding erst einmal „Nubbelsongs“. Wer da Ideen hat, sehr gerne.

Und nicht denken, dass Amo nur die Lieder singt, die in den Karneval Einzug gehalten haben, weit gefehlt. Das wird ein komplettes Konzert, und wie wir Amo kennen, kann das dauern. Im nächsten Jahr schon mal einen Tag mehr Urlaub zu Karneval einplanen.

 

 

 

Termininfos:

Nubbelsongs – Amo Kreutz
Mittwoch, 1. März 2017, 20:30 Uhr

1 Gedanke zu “Nubbelsongs – Amo Kreutz

  1. Vielleicht…? Na klar bin ich wieder mit dabei!
    Möge der Nubbel ruhen, jetzt ist wieder Irish angesagt.
    Gruß Patrick

Kommentare sind geschlossen.