Claude Bourbon und Reiner Lützenkirchen

DAS KONZERT IST NACH DEN HEUTIGEN CORONA-BESTIMMUNGEN ANHAND DER RESERVIERUNGSWÜNSCHE AUSVERKAUFT! Evtl. können wir später bei weiteren Lockerungen wieder einige Personen zusätzlich hereinnehmen. Wir informieren Euch hier auf dieser Seite.
 
Reiner Lützenkirchen, der Leverkusener Musiker, hat ein besonderes Händchen dafür, mit welchen Musikern er auf der Bühne kongenial zusammenspielen kann. Hierzu gehört der Londoner Songwriter Dan Raza sowie der Frontmann von Bad Penny, Ola van Sander, um nur einige zu nennen. Jetzt hat er ein neues Juwel entdeckt und wird mit Claude Bourbon am Freitag, den 19. Nov. 2021 ab 20 Uhr zusammen auf der Bühne stehen.
Claude Bourbon ist in ganz Europa und Amerika für seine erstaunlichen Darbietungen auf der Gitarre bekannt, in denen er Blues, spanische und mittelöstliche Musikstile auf unbekanntes Neuland führt“ so der Veranstalter der Konzertreihe „Konzert im Museum“ Rainer Tibbe.
Claude Bourbon lässt seine Lieder durch das Publikum schweben wie auf einer Reise durch das Leben, bei der man die verschiedenen Aromen von Europa und darüber hinaus in sich aufnimmt. Sein spanischer Blues entwickelt sich zur Gypsy- Musik, wandert nach Osteuropa, mit einem Einschlag von Paco de Lucia, Delta Blues und vielem mehr.
Bourdon spielte unter anderem auf dem Glastonbury Festival, dem Isle of Wight Festival, dem Colne Great British & Blues Festival, Rock O’Z Arene, Avenches, Schweiz und vielen anderen.
Zwei Ausnahmegitarristen zusammen an einem Abend. Der Abend für Freunde der Gitarrenmusik.
Der EINTRITT IST FREI. Es geht während des Konzertes für die Musiker der Hut herum.
 
Wer auf Nummer sicher gehen will, kann sich auch mit dem Kontaktformular anmelden. Ihr bekommt dann eine Bestätigung:

 
 
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.