Unser neues Experience: Sliwowitz

Das wir im Keller zum nachfinishen kleine 3 oder 5 Liter große Holzfässer haben, ist ja schon bekannt. Jetzt haben wir ein neues Fass fertig. In dem weingrünen Virgin-Eichenfass lagerten wir 210 Tage den Slibowicz, den uns die Nachbarn vom Restaurant Zagreb verkauften. Zumeist kann man dann nicht mehr die dazugegebene Spirituose als Getränk nicht mehr verwenden, nicht so bei diesem. Der Slibowicz bekam durch das sog. Virgin Oak – Fass einen neuen ausgezeichneten Geschmack, so dass wir uns entschieden, ihn abzufüllen und ab sofort könnt ihr ihn bei uns probieren. Das Dram (2 cl) kostet 3,50 €, und wenn er Euch schmeckt, es gibt ihn auch zum Mitnehmen in kleinen 200 ml. Fläschchen, die 27,50 € kosten.

Ach so: Wir wissen natürlich, dass Sliwowitz natürlich für diese Spirituose falsch geschrieben ist, aber wir wollen sichergehen und vergaben daher einen neuen Namen, da Slibowitz bzw. Slibowicz evtl. geschätzte Markennamen sind.

Und in diesem kleinen Fass lagert jetzt auch schon ein Whisky, der bis zur Abfüllung geheim ist. In spätestens 6 Monaten könnt ihr ihn dann probieren (die Idee dieses Whiskys stammt übrigens von einem Stammgast)

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.